Am 21. November 2013 las Erich Ruhl im Posthotel Johannesberg aus dem Buch mit dem provokanten Titel: „Mutter, wann stirbst du endlich?".  

Lese-Auszug auf AUDIYOU 

Martina Rosenberg 21.Nov. 2013


Lesung mit Martina Rosenberg im November 2013 

„Reden wir Tacheles" - Mit Autorin Martina Rosenberg

(Gast in "Hart aber Fair (Klick hier für Mediathek)", ARD)
 

Ein Dokument der Verzweiflung ist MartinaRosenbergs Buch „Mutter, wann stirbst du endlich?". Die Autorin erzähltdie authentische Geschichte einer ganz normalen Familie, für die das Lebendurch die Extrembelastung der Pflege der schwer kranken Eltern zum Albtraumwurde.
 

Das Palliativteam Eichhof undGerlinde Becker von der Buchhandlung „Lesezeichen" hatten MartinaRosenberg nach Lauterbach eingeladen, um mehr über das Tabuthema „HäuslichePflege bis zum Tod" von Betroffenen, oft ein Tabuthema, zu erfahren.

 

Nach der Lesung wurde Tacheles geredet. Die Gesprächspartner:

Pfarrer Theo Günther (Moderation), Martina Rosenberg (Autorin),

Dr. Norbert Sehn (Leiter des Palliativteams),

SylviaMotz-Sattler (Pflegedienstleitung AWO Sozialzentrum), Beate Mecugni (Intern.Gesellschaft für Sterbebegleitung und Lebensbeistand), Petra Bouvain (Krankenhauspfarrerin).
 

Nur nicht ins Pflegeheim! DieserSatz kommt leicht über die Lippen, wenn man sich der Konsequenzen nicht bewusstist. Täglich zerbrechen Menschen in Deutschland, welche mit diesem einen Satzdie Verantwortung und Last der häuslichen Pflege auf sich nahmen. Mit demFortschritt vieler Krankheiten kann einfache Versorgung in 24-stündigeBetreuung umschlagen. Der Kollaps der Familie ist vorprogrammiert.

„Es gibt einfach Situationen imLeben, auch wenn man sich das als gesunder Mensch im Moment nicht vorstellenkann, aber wenn man die erlebt hat, dann weiß man, dass manchmal die bessereWahl der Tod ist. Und für meine Mutter war es offensichtlich so. Und deswegenentstand dieser Buchtitel, den ich wollte und nicht der Verlag."
 

Der Kommentar von Rosenberg stammtaus der Fernsehsendung „titel thesen temperamente". Sie spricht aus, wasviele kaum zu denken wagen.

Die Journalistin und AutorinMartina Rosenberg war Gast in der ARD-Sendung „Hart aber fair" zum Thema„Diagnose Alzheimer".
 

Das Palliativteam Eichhof und Gerlinde Becker trafen auf eine große Gesprächsrunde – weit über 100 Interessierte waren in den Johannesberg gekommen. Wenn häusliche Pflege zur Extrembelastung wird, dann sind die Probleme schwer allein zu lösen.
 

Autor und Fotos (c) Gerhard Otterbein

www.martina-rosenberg.de